#NEU #social-media-monitoring #happy #petitejoys #amazing #bestoftheday #inspiration #echobot #NEW

Kundenwünsche werden wahr: Nachdem in der jährlichen Kundenumfrage und auch bei unseren Kollegen in der Kundenberatung und dem Account Management schon öfter der Wunsch anklang, Bildnetzwerke in den Suchindex zu integrieren, haben wir diesen Schritt jetzt realisiert.

Finden Sie beim Social-Media-Monitoring ab sofort auch Hashtags und Pins mit Echobot Monitoring. Denn zu unseren Quellen zählen jetzt auch Instagram und Pinterest in einer BETA-Version. Das bedeutet, Sie können unter den Ersten sein, die Ihre Suchabfragen durch diese neuen Quellen schicken. Starten Sie gleich Ihr Social Media Monitoring und lassen Sie sich von den Ergebnissen inspirieren. Wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen.

Wie funktioniert die Suche in den Bildnetzwerken?

Wir finden auch ohne Bilderkennung relevante Bilder für Sie. Wie? Natürlich durch unser Spezialgebiet Worterkennung. Echobot durchforstet Instagram und Pinterest nach Begriffen und orientiert sich dabei an Bildbeschreibungen z.B. mit einem #.

Instagram in Zahlen

Nutzer weltweit: ~700 Millionen
Nutzer in Deutschland: ~7 Millionen
Beiträge im Echobot-Index: >20 Millionen
Täglich hinzu kommen: 2 Millionen

Pinterest in Zahlen

Nutzer weltweit: ~150 Millionen
Nutzer in Deutschland: ~3 Millionen
Beiträge im Echobot-Index: >1 Millionen
Täglich hinzu kommen: 30.000

“Pinterest ist (..) längst nicht mehr einfach ein “soziales Netzwerk”, sondern eine Plattform, die von den Usern als Inspirationsquelle genutzt wird und von Marken als Präsentationsfläche.”

Warum Pinterest immer spannender für Marken wird (Internet World Business)

Social Media Quellen in Echobot MONITORING

Weiten Sie Ihr Influencer-Marketing aus und nutzen Sie Social-Media-Monitoring für die Recherche und Planung Ihrer Kampagnen.

Sie möchten auch relevante Bilder in Instagram und Pinterest für Ihr Unternehmen finden und zu den Ersten gehören, die die Bildnetzwerke im Echobot Social-Media-Monitoring nutzen? Überzeugen Sie sich selbst:
Echobot jetzt kostenfrei testen »

Artikelbild/Visualisierung: ElisaRiva / Pixabay