Pressespiegel erstellen und verwalten mit dem Echobot

Pressespiegel mit Echobot

Einfach, rechtssicher und für alle wichtigen Medienbereiche

Einfach bessere Pressespiegel

Aus Online-, Social-Media- und Print-Quellen

Mit Echobot erstellen Sie schnell und einfach individuelle Pressespiegel aus allen Ergebnissen Ihrer Medienbeobachtung zum Abspeichern, Weiterleiten und Ausdrucken. Analysieren Sie Online-, Social Media und Print-Quellen und übertragen Sie die Treffer in eine strukturierte PDF-Datei mit Ihrem Logo – ganz flexibel und von jedem Computer mit Internetzugang. Bereits über 750 Kunden und Agenturen nutzen Echobot und berichten von durchschnittlich 70% Zeitersparnis gegenüber früheren Handprozessen.

Übrigens können Sie auch Übersichten oder Vergleichswerte für zurückliegende Zeiträume ermitteln: Der Suchindex von Echobot Monitoring reicht für viele Medien zurück bis März 2011.

Mehr relevante Treffer

Inklusive Angabe der erzielten Leserreichweite

Echobot Monitoring bietet Ihnen einen spezialisierten und erweiterbaren Suchindex. Unsere Stärke liegt insbesondere in der Auswertung deutschprachiger Inhalte – hier liefert Echobot Monitoring 50% mehr relevante Ergebnisse als international tätige Anbieter. Am Monats- oder Quartalsende stellen Sie Auswertungen für den kompletten zurückliegenden Zeitraum zusammen oder wählen nur die von Ihnen markierten Favoriten. Mit dem Cross-Check ergänzen Sie im Handumdrehen fehlende Beiträge oder ganze Quellen.

Um zu erkennen, welche Treffer wirklich relevant sind, liefert Echobot Monitoring zu jedem Artikel eine Aussage über die erzielte Leserreichweite. Als Basis werden die Angaben von IVW, Google AdPlanner und Alexa zugrunde gelegt und anschließend auf den einzelnen Artikel heruntergerechnet.

Pressespiegel erstellen

Testen Sie Echobot anhand eines kostenfreien Pressespiegels

(garantiert kostenfrei und unverbindlich)

Weniger Kosten

Textauszüge intelligent nutzen

Ein Eintrag im Echobot-Pressespiegel besteht zunächst immer aus der Überschrift, der gefundenen Textstelle, dem Veröffentlichungsdatum und der Reichweite des Mediums. Der Export dieser Daten ist als PDF- und Excel-Datei möglich. Bei Online- und Social-Media-Beiträgen gelangen Sie durch einen Klick auf die Überschrift direkt zur originalen Fundstelle im Web. Bei Inhalten aus Print-Medien oder Interesse an den zugehörigen Volltexten haben Sie die Möglichkeit diese gegen Gebühr (ab 1€ pro Text) in unserem Lizenzshop zu erwerben.

Das Ergebnis exportieren Sie dann in Ihrem Corporate Design oder leiten es an ausgewählte Empfänger weiter.

Rechtssicher und transparent

Kooperationen mit Verlagen machen es möglich

Die angezeigten Textauszüge (Snippets) im Umgebungstext des Treffer-Suchworts sind so kurz gehalten, dass sie in der Regel unter die urheberrechlich relevante Schöpfungshöhe fallen. Auch das seit Juli geltende neue Leistungsschutzrecht für Presseverleger sollte hier keine Rolle spielen, da in §87f I UrhG "kleinste Textausschnitte" explizit ausgenommen sind (Hinweis: Die genau zulässige Länge der Snippets ist noch unklar, nach Meinung führender Rechtsexperten liegt die Anzeige von Echobot jedoch innerhalb des gesetzlich zulässigen Rahmens).

Um noch mehr Sicherheit und Klarheit zu schaffen, haben wir zahlreiche Kooperationen mit verschiedenen Verlagshäusern geschlossen. Darunter die Süddeutsche Zeitung, der Axel-Springer-Verlag, die Verlagsgruppe M.DuMont Schauberg, der Berliner Verlag, der Vogel Fachverlag, die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) und die Nachrichtenagentur AFP. Im Rahmen dieser Verträge werden Art und Umfang der Nutzung durch Echobot noch einmal explizit legitimiert.

Whitepaper zum Thema PR

So verbessern Sie Ihre Pressearbeit mit Echobot

Download Whitepaper Andere Whitepapers

Der Echobot-Prozess

Durch Klick auf einen der folgenden Punkte gelangen Sie zu den Details