Wer Echobot beobachtet, hat vielleicht schon gemerkt, dass uns seit einiger Zeit ein Begriff ganz besonders begleitet: Business Information Intelligence. Dabei geht es darum, geschäftsrelevante externe Informationen intelligent zu nutzen.

Doch was verbirgt sich genau dahinter? Und welche Rolle spielt Echobot dabei?

Alles beginnt mit der Digitalisierung

Vielleicht erinnern Sie sich noch vage an faltbaren Zeitungen oder Briefe aus Papier und Ordner, die man aus dem Schrank holen muss, um an Informationen zu gelangen. Nachrichtenportale, E-Mails und Suchmaschinen haben das alles schon fast verdrängt. Informationen werden jetzt digital gesammelt und ausgetauscht. Diese Tatsache erfordert ein ganz neues Verständnis für die Verwertung dieser Informationen. Wir haben Zugriff auf immer mehr Daten – Big Data ist das Stichwort. Wissen ist für jeden erreichbar, alles ist irgendwo zu finden. Davon profitieren natürlich Unternehmen, die in ihren Datenbanken Unmengen von Kundendaten horten. Aber:

“Mehr als ein Viertel der Adressen im Datenbestand deutschen Unternehmen sind nicht korrekt.”

Data Quality Studie, beDirect

Zum Aktualisieren fehlt schlichtweg die Zeit. Auch das Selektieren der notwendigen Informationen kommt oft zu kurz. Und genau hier liegt die Herausforderung: Aus den gewaltigen Datenmengen genau die Information herauszufiltern, die für Sie interessant ist.

Ein Beispiel: Jeder Mitarbeiter, der mit einem aktuellen oder potenziellen Kunden in Kontakt steht, müsste die Firmenwebsite bis ins letzte Detail überprüfen. Zudem interessiert natürlich, wie das Zielunternehmen finanziell aufgestellt ist, was die Bilanzen verraten und was in den Medien berichtet wird. Was meinen die Kunden? Stehen aktuell oder in naher Zukunft wichtige Ereignisse an, über die Sie Bescheid wissen sollten? Wer ist Ihr Ansprechpartner und auf was sollten Sie ihn ansprechen – auf was besser nicht?

Revolution der Datennutzung

Es ist klar: Das ist in diesem Umfang nicht zu realisieren. Wie halten Sie sich aber trotzdem über diese unentbehrlich wichtigen Themen auf dem Laufenden?

Hier setzt Business Information Intelligence an.

Dass wir in der digitalen Zukunft bereits angekommen sind, beweisen einsatzfähige Machine Learning Technologien und Textanalyse-Verfahren. Mit diesen arbeitet Echobot bereits und erkennt relevante Informationen automatisch.

  • Firmenerkennung mit einem Klick
    Ein Beispiel hierfür ist die automatische Firmenerkennung. Insbesondere Unternehmen mit mehrdeutigen Namen, wie z.B. Mars, Linde oder dm kennen das Problem, dass sie oft keine eindeutigen Ergebnisse zu ihren Suchen erhalten. Echobot forscht mit Machine Learning an Methoden, die Ergebnisse zur gesuchten Firma automatisch erkennen. Das erleichtert zum Beispiel auch die Wettbewerbsbeobachtung enorm, da nicht mehr für jeden Wettbewerber ein detailliertes Suchprofil angelegt werden muss.
  • Automatische Signalerkennung
    Damit Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus sind, erkennt Echobot für Sie automatisch geschäftsrelevante Ereignisse. Steht ein Managementwechsel an? Wird ein Unternehmen erweitert oder vielleicht von einem anderen übernommen? Droht eine Insolvenz? Mithilfe von Machine Learning Verfahren werden verschiedene Meldungen zu den Ereignissen erfasst und der betroffenen Firma automatisch zugeordnet. Sie erhalten die Information und können entsprechend reagieren – ganz ohne zeitraubende Recherche.

Abgrenzung zu Business Intelligence

Unter BI=Business Intelligence versteht man die Ansammlung und Analyse aller Informationen, die innerhalb eines Unternehmens vorhanden sind. Dieses interne Wissen soll dazu beitragen, Entscheidungen zu treffen und Handlungen vorzubereiten. An dieser Stelle erinnern wir an die verbesserungsfähige Datenqualität in vielen Unternehmensdatenbanken. Man möchte sich nicht vorstellen, welche Auswirkungen das auf wichtige Entscheidungen haben kann.

Deshalb wird durch BI2=Business Information Intelligence das interne Wissen durch externe Daten und Informationen ergänzt und ständig aktuell gehalten.

Echobot durchsucht über 5 Milliarden Inhalte aus Online-Medien und Social Media und bald 1 Million Unternehmen, um Ihnen die Informationen bereitzustellen, die für Sie wichtig sind. Als Data as a Service können Sie Ihre internen Daten im CRM-Datensatz auf Knopfdruck mit aktuellen externen Informationen anreichern. Damit hat sich das Problem der zahlreichen veralteten Daten in den Unternehmensdatenbanken erledigt.

Business Information Intelligence dient Marketing, Vertrieb, PR, Kundenberatung und Geschäftsleitung als Entscheidungsgrundlage und liefert wertvolle Erkenntnisse. Letztendlich kann Ihnen das den entscheidenden Informationsvorsprung verschaffen.

Sie haben es satt, der Digitalisierung nachzuhinken und möchten auch Business Information Intelligence verwerten? Dann testen Sie unsere Tools jetzt kostenfrei:

Foto/Visualisierung: ktsdesign / Fotolia