Vorteile für Ihre Pressearbeit

Wie Echobot Ihnen durch den Tag hilft

Foto: Rawpixel.com / Fotolia.com

Das ist Paula Public

Paula kümmert sich um die Pressearbeit eines mittelständischen Lebensmittelherstellers. Sie ist für das Unternehmen deshalb wichtig, weil das Image der Firma direkt mit der Qualität der Lebensmittel in Verbindung gebracht wird. Paula sieht sich täglich mit Zielen, Aufgaben und Herausforderungen konfrontiert. Aber seit sie Echobot nutzt, erledigt sich ihre Arbeit wie von selbst. Begleiten Sie Paula einfach durch einen Tag Pressearbeit und finden Sie heraus, wie Echobot auch Ihnen helfen kann, Ihre Angelegenheiten zu meistern.

Paulas Ziele

Bekanntheit ihrer fünf Lebensmittel-Marken steigern

Artikel in der Lebensmittelzeitung und weiteren Fachmedien platzieren

Image pflegen: auf Fragen und Wünsche von Nutzern in Social Media eingehen

Alle Online-Erwähnungen ihrer Lebensmittelmarken aufspüren

Mindestens 1.000 Leser pro ausgesendete Pressemitteilungen erreichen

Paulas Aufgaben

Medienclippings von Erwähnungen der Lebensmittelmarken sammeln

Monatlicher PDF-Pressespiegel im Corporate Design an ihren Chef senden

aktuelle Meldungen im Pressebereich auf der Website einfügen

neue Fachmedien finden und aufkommende Trends rechtzeitig erkennen

Geschäftsführung & Kollegen wöchentlich per E-Mail über Resonanz informieren

monatliche Auswertung der Medien- resonanz anhand Leserzahlen und Clippings

Herausforderungen

Reichweiten der Medien sind unklar

Undurchsichtige Online-Medienlandschaft, die das Auffinden von Treffern erschwert

Negative Meldungen können sich kürzester Zeit verbreiten

Trends werden schnellebiger

Mehr Aufgaben als Zeit

Ein Tag mit Paula Public

07:00

Erstes Update

Noch bevor die Geschäfte öffnen, ruft Paula auf dem Weg zur Arbeit ihren Echobot E-Mail-Alert ab – direkt auf ihr Handy. Jetzt weiß sie gleich Bescheid, was über ihr Unternehmen gemeldet wird. Der erste Erfolg des Tages: Ihre Pressemitteilung zum neuen Bio-Sortiment wurde von 12 Medien aufgegriffen.

Erhalten auch Sie Ihre Berichterstattung direkt ins Postfach –  jeden Morgen im Büro, unterwegs auf dem Smartphone oder im Meeting auf dem Tablet: damit Sie keine externe Meldung zu Ihrer Firma verpassen.

E-Mail-Alerts ►
08:00

Start in den Tag

Gerade im Büro angekommen, kann sie es kaum abwarten, das Medienecho auszuwerten. Es genügt ein Klick in das Echobot Monitoring Suchprofil, das sie mit ihrem persönlichen Kundenberater angelegt hat. Hier erkennt sie auf einen Blick, wo ihr Unternehmen erwähnt wurde, wie oft und welche Reichweite erzielt wurde. Die verbleibende Zeit nutzt sie, um alle weiteren Suchprofile für die einzelnen Lebensmittelmarken zu prüfen.

Sie möchten auch so einfach die Früchte Ihrer Arbeit finden? Spüren Sie jede Erwähnung Ihrer Firma in Nachrichtenportalen, Foren oder Blogs auf. Erkennen Sie in der Schnelllebigkeit des Internets rechtzeitig Trends, die durch Journalisten und Blogger in Online-Medien aufkommen und springen Sie auf den Zug auf, bevor er wieder abfährt.

Online-Medienbeobachtung ►
08:30

Trends erkennen

Über die Tag Cloud checkt Paula neue Trends, die sie am Ende der Woche gleich mit ins Meeting nehmen kann. Der Schwerpunkt der Tags liegt heute auf Nationalitäten, wie #polnisch #italienisch # portugiesisch. Zudem taucht #Karlsruhe gleich zweimal auf.

Das kann nur heißen, dass das Street-Food-Festival bevorsteht. Höchste Zeit, sich darauf vorzubereiten.

09:00

Zeit um kurzfristige Chancen zu nutzen

Kurzerhand beruft Paula ein Meeting mit ihren PR-Kollegen ein. Das Street-Food-Festival sollten sie nutzen, um ihre Lebensmittelmarken zu platzieren. Sie denkt dabei an Sponsoring, ist aber auf weitere Vorschläge gespannt. Sie brieft ihre Mitarbeiter und verteilt Aufgaben. Während die Kollegen im Brainstorming ihre Ideen zusammentragen, legt Paula gleich passende Suchprofile an. Sie möchte ab sofort auch per E-Mail über die Entwicklungen und Meldungen zum Street-Food-Festival informiert werden. Das nächste Meeting ist schon für morgen angesetzt.

10:30

Pressespiegel vorbereiten

Jeden Monat erstellt Paula einen Pressespiegel. Für die Besprechung mit ihrem Chef, möchte sie heute das Design anpassen. Mit ein paar Klicks hat sie eine aktuelle Grafik eingefügt und die Farben angepasst. Jetzt kann sie die Neuerungen und ihre aufgegriffene Pressemitteilung gleich ihrem Chef präsentieren. Und das Beste ist: Als Vorlage abgespeichert, kann sie das neue Design immer wieder verwenden.

Zeigen auch Sie Ihren Kollegen und Vorgesetzten, welches Meinungsbild über Ihre Firma kursiert und informieren Sie Ihre Kunden über Empfehlungen von Meinungsmachern. Ihr Pressespiegel als PDF stellt das Medien-Echo täglich, wöchentlich oder monatlich zusammen, auf Wunsch sogar in Ihrem Corporate Design.

Pressespiegel ►
11:00

Meeting mit dem Chef

In der Besprechung mit Ihrem Vorgesetzten holt Paula sich direkt ein Lob für den neuen Pressespiegel und ihre tolle Arbeit ab. Das motiviert sie für neue Aufgaben.

Ihr Chef wünscht sich, dass Paula nun endlich einen Pressebereich auf der Unternehmenswebseite einrichtet, damit Journalisten dort direkt abgeholt werden.

12:00

Verdiente Pause

Paula macht eine Stunde Mittagspause. Sie kann in Ruhe außer Haus gehen, denn dank dem Echobot E-Mail-Alert verpasst sie keine wichtigen Meldungen.

13:00

Pressebereich einrichten

Wie mit ihrem Chef beschlossen, will Paula endlich einen Pressebereich in die Unternehmenswebseite integriert. Bisher hat sie dieses Thema gerne aufgeschoben, aus Mangel an Zeit und Know-how. Jetzt nutzt sie Echobot. Nach einer kurzen Rücksprache mit ihrem Kundenberater und der genauen Anleitung im How-to-Video merkt sie, wie einfach das ist und legt gleich los. 20 Minuten später ist der Newsroom auf der Webseite.

Ein gut sortierter Pressebereich erleichtert Journalisten und Redakteuren ihre Arbeit und sorgt für eine gute Zusammenarbeit. In einem Newsroom-Modul sammeln Sie die aktuellsten oder nach Ihren Wünschen ausgewählten Meldungen aus sozialen Netzwerken und Online-Medien. Damit zeigen Sie, dass sich ein Bericht über Sie lohnt und Pressevertreter finden auf einen Blick, was sie suchen.

Newsroom ►
13:20

Feedback der Öffentlichkeit

Plötzlich erhält sie einen automatischen E-Mail-Alert, dass ihr Unternehmen über 50 Mal in der letzten Stunde erwähnt wurde. Das muss sie gleich überprüfen. Sie reagiert schnell und prüft alle Meldungen.

Sie stellt erfreut fest, dass nahezu alle positives Licht auf das Unternehmen werfen. Das neue Bio-Sortiment scheint gut anzukommen. Bei der Sichtung hat sie vier neue Food-Blogs entdeckt, die sie sich genauer ansehen möchte. Zudem ist sie auf einen neuen Spitzenkoch gestoßen, den sie gleich als Influencer gewinnen möchte.

Lesen Sie Meinungsbilder aus sozialen Netzwerken. Verbraucher sind digital vernetzt und verbreiten ihr Feedback rasant. Kundenbewertungen, die über Facebook, Twitter & Co. geteilt werden, sind nicht zu unterschätzen und oftmals wirksamer als jede Botschaft, die Ihr Unternehmen selbst aussendet.

Sammeln Sie außerdem digital Artikel, die in Print-Titeln zu Ihrem Unternehmen oder einem passenden Thema erscheinen. Auch hierbei können Sie über die Tonalität, das Umfeld und den Zeitpunkt der Berichterstattung ein Fazit ziehen.

Social Media Monitoring ►
Print-Clipping ►
14:00

Zeit für guten Content

Paula kann sich jetzt voll und ganz der Content-Erstellung widmen und schreibt nach diesem positiven Medienfeedback voller Motivationen einen tollen Pressetext. Dieser wird in den nächsten Tagen wieder mehrmals aufgegriffen werden.

15:00

Mitarbeiter-Update

Zeit für die wöchentliche Info-Mail an die Kollegen, in der auch die aktuelle Medienresonanz zum neuen Bio-Sortiment enthalten ist. Wie schön, das übernimmt Echobot automatisch. Paula gönnt sich eine Kaffeepause.

15:10

Meldungen über Mitbewerber

Im Anschluss an die ausgiebige Kaffeepause verschafft Paula sich einen Überblick über den Markt. Sie überprüft ihr Medienpanel, in dem sie sich Fachmedien zusammengestellt hat und checkt ihre Suchprofile für die Wettbewerber.

Behalten auch Sie Ihre Mitbewerber im Blick. Über die Medienresonanz erfahren Sie vieles, das Rückschlüsse auf die Marktlage, den Wettbewerb oder zu erwartende Entwicklungen erlaubt. Wenden Sie den Blick auch mal vom eigenen Unternehmen ab und beantworten sich die Frage, was Journalisten, Influencer und Kunden über die Konkurrenz berichten.

Wettbewerbsbeobachtung ►
16:00

Kontakt zu Presse und Influencern

Den restlichen Nachmittag hat Paula genug Zeit, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen. Dabei greift sie auf die Blogger und den Spitzenkoch zurück, die sie heute Vormittag gefunden hat.

17:00

Echobot wünscht einen schönen Feierabend!

Dank der großen Zeitersparnis durch Echobot schafft es Paula pünktlich zum Pilates.

Deshalb nutzt Paula Public Echobot

Beim letzten Blick auf Paula´s Schreibtisch entdecken Sie einen Notizzettel.  Sie hat den Tag über vermerkt, was sie mit Echobot alles geschafft hat:

4 neue Food-Blogs und 1 Spitzenkoch als Influencer identifiziert

Pressebereich ohne Agentur eingerichtet und dadurch Hunderte Euro und Arbeitsstunden gespart

Ausgesendete Pressemitteilungen mit einem Klick verfolgt statt 50 Medien einzeln geprüft

3 Reports erstellt und mindestens 1 Stunde Arbeit gespart

Pressespiegel einheitlicher, moderner und schneller erstellt als manuell

Alle Kollegen mit 1 automatischen Newsletter informiert

Ihr Presse-Rundblick mit einem Tool

Erleben Sie mit Echobot MONITORING eine neue Sichtweise für Ihre Pressearbeit.

Mehr zu Echobot MONITORING
Jetzt kostenfrei testen

Wir lassen unsere Kunden für uns sprechen:

Carsten LangeCarsten LangeAIKA e.V.

“Durch Echobot sind wir jetzt noch besser für die hochdynamische Online-Kommunikation gerüstet. Wir haben die Software- und Servicequalität ausführlich getestet und verglichen und können sie für den Einsatz in PR-Agenturen uneingeschränkt empfehlen.”

Andrea AnderheggenAndrea AnderheggenShopgate GmbH

“Der Echobot gibt uns erstmals messbare PR-Kennzahlen für den Online-Bereich an die Hand. So können wir die erzielte Medienreichweite im Zeitverlauf nachverfolgen und die Qualität unserer Arbeit bewerten.”

Dr. Matthias RensingDr. Matthias Rensingnoventum consulting GmbH

“Ob Social-Media-Aktivitäten, Online-PR oder andere Bereiche unserer externen Kommunikation, Echobot verschafft Überblick über die Resonanz und ist ein wichtiges Werkzeug für unsere Planung und Analyse.”

Sind noch Fragen offen?

Wir beantworten sie Ihnen gerne telefonisch und unverbindlich:

+49 (721) 500 57 501